Drei Zentren Verschmelzen

(San Xin Bin Zhan Zhuang)

Diese Übung bildet den Übergang des Arbeitens mit äußerem und innerem Qi. Sie ist eine basis Übung und verstärkt den Effekt jeder Stufe des Zhineng Qigong. Sie stellt eine effiziente Methode dar, um das Qi in den Körper aufzubauen und fliessen zu lassen. Körper und Geist werden bei vertiefter Übung besser verbunden.

In dieser Übung liegt der mentale Fokus zumeist auf dem unteren Dantian. Es wird visualisiert, wie Qi gleichzeitig durch das Kopfzentrum (Baihui) nach unten, durch das Handzentrum (Laogong) nach innen und durch das Fusszentrum (Yongquan) nach oben im Dantian zusammenfließt. Nach dieser einleitenden Visualisierung sollte man entspannen und sich leicht auf das untere Dantian konzentrieren. Verliert man die Konzentration, beginnt man erneut die Visualisierung zu wiederholen.

Dies ist eine wirkungsvolle Übung, um universelles Qi im Körper zu sammeln, das körperliche Qi wird vitalisiert und die Blockade im Lendenwirbelbereich wird befreit. Anfänger leiden manchmal unter Zittern und zunehmender Wärme im Körper oder zwischen den Händen entsteht ein schwammiges Gefühl.

Die Übung stärkt die Gesundheit und dient der Entspannung von Rumpf, Hüften und Steißbein. Das Zittern ist ein Resultat der Entspannung des Körpers und sollte nicht beachtet werden.